Kolpingsfamilie Eutin

51 Mitglieder

Vorsitzender: Martin Goldberg  Tel.: 04521/409489

 

Endlich war es so weit: Auf Einladung unseres Kolpingbruders Bernhard Kleist fuhren 20 Eutiner Kolpinger und Gäste nach Fehmarn, um die dortigen alten Seefahrerkirchen kennenzulernen.

 

 

 

Landkirchen zur Petrikirche. Sie ist ähnlich alt und ähnelt daher der Nicolaikirche, gilt aber als die kleinste aber feinste Kirche Fehmarns: Ihr barockes Holzschnitzwerk ist noch beeindruckender und umfangreicher - reiche Bauernfamilien, der Adel Fehmarns, sind die Stifter dieser Pracht. Eine weitere Besonderheit: Erst war die Kirche da, dann kam der Ort.

Nach einem Gruppenfoto fuhren wir nach Bisdorf in ein Hofcafé: Leckerer Kuchen, köstliches Eis und natürlichen einen guten Kaffee zum Abschluss. Bester Laune ging es schließlich zurück nach Eutin.

Mal schauen, wohin es nächstes Jahr geht…

Martin Goldberg

 

 

Veranstaltungen

 

Kolpingsfamilie Eutin

 

Di. 09.04. 19.30 Uhr Eutin, Bericht über eine Lourdes-Fahrt mit Herrn Jaenecke

So. 05.05. 9.00 Uhr Frühstück, 11.00 Uhr Hl. Messe zum Joseph-Schutz-Fest

Mi. 22.05. 18.30 Uhr Minigolfen im Seeschaarwald

Katholische Pfarrei St. Vicelin - Eutin NOTIZEN der Gemeinde St. Marien, Eutin

War es nun ein Grund zum feiern, das Ende von fünf Pfarreien?
Auf jeden Fall aber ein mutiger Neubeginn und eine schöne Feier. Und die Eutiner Kolpingsfamilie war natürlich auch unter den Gruppen, die sich vorgestellt haben. Als besonderen Gag haben wir uns eine Flasche Helium gekauft und an unserem Stand bunte Kolpingballons aufgeblasen und an die Kinder verteilt. Und es waren recht viele da, Familien aus unserer Kindertagesstätte und aus dem in unserer Gemeinde beheimateten Flüchtlingstreff Cafe Cult.

Damit hatten wir den Vogel abgeschossen. Und auf jedem Pressefoto sind irgendwo unsere bunten Ballons zu sehen.

    

Die Zeit an sich betrachtet ist völlig wertlos, sie erhält den Wert für uns erst durch unsere Tätigkeit in ihr.

Adolph Kolping

Eutiner Kolpingsfamilie unterstützt Kinder- und Jugendhaus in Zarnekau

Was lange währt wird endlich gut: Mit 1000 € Unterstützung durch die Eutiner Kolpingsfamilie konnte kürzlich eine neue Tischtennisplatte im Kinder-und Jugendhaus des Kinderschutzbundes aufgestellt und eingeweiht werden.
Die Wurzeln der Aktion reichen über zwei Jahre zurück: Mit Beginn der Flüchtlingswelle ließen wir uns von Rüdiger Tuschewski, dem Leiter der Einrichtung in Zarnekau, einen Einblick in die Situation hier vor Ort geben. In "seinem" Heim nämlich werden nicht nur hiesige Jugendliche sondern auch unbegleitete geflüchtete Jugendliche aus vielen Ländern betreut.
Schnell wurde der Wunsch laut hier ganz konkret zu helfen: Die Tischtennisplatte wurde unser Jahresprojekt 2015. Nachdem die Idee voriges Jahr hauptsächlich wegen unklarer Bauplanungen ins Stocken geriet, ging es dann dieses Jahr ganz schnell: Die Jugendlichen schachteten die Fläche in Eigenleistung aus, die Hausmeister legten die Platten, der örtliche Baustoffhändler gab großzügig Rabatt und der Kinderschutzbund steuerte die Restsumme hinzu. Mit einer weiteren Spende über 250€, vor allem aber mit den Schlägern und Bällen, die Kassierer Hartwig Lüdtke und Sprecher Martin Goldberg mitbrachten, konnte die Aktion vor wenigen Wochen zum Abschluss gebracht werden.
 
Wer wir eigentlich sind brauchten wir übrigens nicht erklären: einer der Betreuer stammt aus dem Emsland...